CASTINGION, ACTORS UP!, ESSENTIAL CASTING betrügerische Casting-Mafia


Hierbei handelt es sich in Wirklichkeit um MODELS WEEK; eine betrügerische Casting-Mafia die unter verschiedenen Firmennamen wie z.B.: „CASTINGION“ ,“ ESSENTIAL CASTING“, „ACTORS UP! “ auftreten, die auf das Geld ahnungsloser Bewerber abgesehen haben, die auf der Suche nach einem Model und oder Schauspiel-Job sind.
Deren Masche sieht wie folgt aus:
- über Internetportalen suchen die Bewerber für einen Model oder Schauspieljob, hauptsächlich für Nebenrollen.
- JEDER BEWERBER bekommt eine Einladung zu einem Casting-Veranstaltung, dies findet hauptsächlich in einem Hotel in Wohnortsnähe statt.
- Bei diesem Casting-Termin in dem Hotel wird der Bewerber nach einem sehr kurzen Wartezeit, von einem Mitarbeiter zu einem Raum geführt, wo er sich mit dem an einem Tisch setzt und einige Details bespricht.
- Der Mitarbeiter verspricht dem ahnungslosen Bewerber, über sehr viele verschiedensten Model Job und Schauspielmöglichkeiten, und dass die Chancen und die Bezahlung sehr hochwertig sind.
- Der Mitarbeiter fordert dem Bewerber auf, einen Vertrag zu unterschreiben, indem man die Aufnahme und Bearbeitungsgebühr von 675€ bezahlt! Der Bewerber soll erst unterschreiben und dann den Vertrag lesen.
- Sobald der Bewerber unterschrieben hat, wird der Bewerber zu einem Fotografen weitergeleitet wo er NUR sehr wenige Bilder macht. Das Fotografieren dauert nur wenige Minuten. Nach dem kurzen Fotoshooting ist das Casting auch vorbei.
- Wenn man nicht unterschreibt, wird der Bewerber von dem Mitarbeiter nach draußen begleitet, um vermutlich zu verhindern, dass der Bewerber mit anderen Bewerber im Hotel ins Gespräch kommt, damit er die nicht warnen kann.

Die WARHEIT sieht wie folgt aus:
Tatsächlich landen die Bilder vom Casting auf deren Internetseite: Models Week Wenn man auf dieser Seite klickt, wird man feststellen, dass die Bilder nicht so professionell sind, wie
richtige Modelbilder von seriösen Modelagenturen. ( Einfach mal die Bilder mit seriösen Agenturen vergleichen).
- Zeitnah bekommt man Post von Modelsweek, indem aufgefordert wird, die 675€ zu bezahlen, falls noch nicht geschehen ist.
- Zahlt man nicht, wird am Ende nachdem die rechtlich vorgegangen sind, das BANKKONTO des Bewerbers gepfändet. (675€ + Mahn, Anwalts und Gerichtskosten)
- KEINER DER BEWERBER WIRD JEMALS EINEN JOBANGEBOT ERHALTEN!!
- MODELSWEEK ist für deren Masche bei der Verbraucherzentrale bekannt.
- Seriöse Model oder Castingagenturen verlangen von dem Bewerber KEIN GELD im vorraus, wie z.B. Filmpool.

HIER EIN VIDEOBEITRAG VON WDR WO ÜBER DIESE BETRÜGER BERICHTET WIRD: